• Home
  • Sa, 31. Okt. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Tageskalender

Rheinenergie

WICHTIGE INFO: Wegen der Coronapandemie sind bis einschließlich 31. Dezember 2020 alle Großveranstaltungen verboten. Solltet ihr kleinere Veranstaltungen, Gastronomiebetriebe oder andere Locations besuchen, informiert euch bitte zuvor über die dort geltenden Regeln und Hygienemaßnahmen.

Monday Meetings 2020: Nick Dunston // Livestream

Datum:

Montag, 19. Oktober 2020 um 20:30

 
Location:

 
Adresse:

Wissmannstraße 30
50823 Köln

 
Telefon:
(+49) 221 – 67 77 09 95
 
Webseite:
loftkoeln.de
 
Eintritt:
Eintritt frei!!!
 
Themen:
Konzert in Köln
 
Schlagwörter:
Jazz
 
Eingetragen von:
Loft
 
Monday Meetings 2020: Nick Dunston // Livestream
Hochgeladen von: Loft

Monday Meetings 2020: Nick Dunston // Livestream

Nick Dunston - Bass
Nina Guo - Stimme
Mark Ballyk - Schlagzeug

Um Voranmeldung per eMail an "tickets@loftkoeln.de" wird gebeten - Informationen zu Konzerten im LOFT während der Corona-Pandemie sowie zum Kartenerwerb hier!
https://www.loftkoeln.de/de/konzert-im-loft-waehrend-der-corona-pandemie/

also available in english:
https://www.loftkoeln.de/en/concert-at-the-loft-during-the-corona-pandemic/4

EINTRITT FREI

Das Konzertformat Monday Meetings des Kollektivs jungesloft findet im Jahr 2020 bereits in die 3. Auflage statt. Bei den fünf Konzerten im Herbst 2020 bringt das Kollektiv Musik und Kunst verschiedener Genres unter dem Thema "Ego Nobis als Kollektiver Individualismus" ins LOFT. Bewusst wird dieser Scheinwiderspruch in den Raum geworfen, und dessen Interpretation großer Spielraum gelassen.
Mit diesem Thema werden sich die Künstler*innen kritisch auseinandersetzen.

Der Eintritt zum Konzert ist frei - um Voranmeldung wird gebeten. Alle Konzerte der Reihe Monday Meetings 2020 werden kostenlosen im LOFT-YouTube-Kanal per livestream zu verfolgen sein:
https://www.youtube.com/channel/UCL9JJjOaCvavNdK5wW3_S-A

Nick Dunston ist ein in Brooklyn, New York ansässiger Bassist und Komponist. Als "unentbehrlicher Musiker der New York Avantgarde" (New York Times) spielte er zahlreiche Konzerte und Festivals in Nordamerika und Europa. Er arbeitet bisher mit Künstler*innen wie z.B. Tyshawn Sorey, Vijay Iyer, Marc Ribot, Ches Smith, Imani Uzuri, Ingrid Laubrock, Anthony Coleman, Anna Webber, Roman Filiu, Jonathan Finlayson, Amirtha Kidambi, María Grand, Amir ElSaffar, Moor Mother, Dave Douglas, Matt Wilson, Tomas Fujiwara, Allison Miller, Jeff Lederer, Jeff "Tain" Watts, and Darius Jones.

http://www.nickdunston.org/

Er komponierte für eine große Bandbreite an Künstler*innen verschiedener Stile und Genres. 2019 wurde er von Roulette Intermedium mit dem Van Lier Stipendium ausgezeichnet, wo u.a. auch die Weltpremieren von "The Floor is Lava!" und "La Operación" gefördert wurden. Zudem veröffentlichte er sein Debut Album Atlantic Extraction, das "die ungewöhnliche Instrumentation Kontrabass, Schlagzeug, Elektrogitarre, Querflöte und Geige featured und diese Konstellation kompositorisch ideenreich umsetzt." (The Wire Magazin).

Im Rahmen der Monday Meetings trifft er auf Nina Guo (Voice) und Mark Ballyk (Drums).

weitere Termine:

Montag 02.11.2020: Liz Kozack

jungesloft sind: Mascha Corman, Felix Hauptmann, Florian Herzog, Jonathan Hofmeister, Conrad Noll, und Theresia Philipp
_____

Monday Meetings 2020 wird gefördert von
2ndFLOOR e.V.
APPLAUS - Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen