• Home
  • Fr, 20. Mai. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Tageskalender

Rheinenergie
WICHTIGE INFO: Wegen der Coronapandemie gibt es weiterhin Einschränkungen in Köln.

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Köln und NRW

Terry Hoax

Datum:

Samstag, 25. März 2023 um 20:30

 
Location:

 
Adresse:

Zülpicher Straße 10
50674 Köln

 
Themen:
Konzert in Köln
 
Schlagwörter:
Konzert
 
Künstler:
Terry Hoax
 
Eingetragen von:
koeln.de
 
Terry Hoax
Hochgeladen von: eventim

Terry Hoax

- verschoben vom 04.02.2022 -

TERRY HOAX?
Genau, das ist die Band, die in den 90ern mit ihrer Coverversion von Policy Of Truth einen veritablen Hit gelandet hat, der damals bei MTV rauf- und runtergespielt wurde.

Wer die Band in den letzten Jahren schon einmal live gesehen hat, wird sich gefragt haben, warum diese Band nicht die ganz großen Hallen bespielt. So viel Humor, krachende Spielfreude und Energie machen nachhaltig zum Fan. Dieses Gefühl auf ein Studioalbum zu übertragen, ist Terry Hoax bisher nicht immer gelungen. Oft klangen sie auf Tonträgern ausgebremst und eingezäunt. Ohne Publikum schienen sie sich nicht richtig wohl zu fühlen. Eine leidenschaftliche Live-Band lässt sich nicht so einfach einsperren.

Also wandten sie diesmal einen psychologischen Trick an: Sie ließen ihr neues Album über Crowdfunding von ihren Fans finanzieren, erreichten fast 300 der benötigten Summe und gingen mit diesem Hochgefühl ins Studio.
Das neue Album Thrill! ist eine rauhrockige, kreative, wilde Reise in das Universum einer Band, die sich für die Fans die Beine ausreißt für die Fans alles gibt!

Zusammen mit Produzent Arne Neurand (Guano Apes, Revolverheld, Subway To Sally) haben sich Terry Hoax ein gutes halbes Jahr im Übungsraum eingeschlossen, um gemeinsam an den Ideen für das Album zu feilen. Dabei herausgekommen sind insgesamt 16 (!) Songs, die in vielen Wochen im legendären Horus Studio in Hannover aufgenommen und produziert wurden.
Entstanden sind echte Perlen wie die Single-Auskopplung Shining, das melancholische Ghost oder die rohe Urfassung von The Best Is Yet To Come, auf denen Oliver Perau seine Qualitäten als gnadenlos guter Sänger zeigt. Und das epische Try To Make it Slow, das den Vergleich mit dem fan-favourite Live All nicht scheuen muss, hat alles, was Terry Hoax auf der Bühne auszeichnet. Dazu gibt es stramme Rock-Songs wie den Opener Inbetween oder Im Not Afraid To Die, das den Geist der Hives atmet.
Das Album ist insgesamt sehr rockig, was der Band sehr gut steht. Keine Trompeten, kein Schnickschnack - Thrill! lässt keinen Zweifel daran, was Terry Hoax live immer liefern: Rrrrock!