• Home
  • So, 11. Apr. 2021
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Tageskalender

Rheinenergie
WICHTIGE INFO: Wegen der Coronapandemie gibt es noch bis mindestens 18. April 2021 erhebliche Einschränkungen. Der Betrieb von Einzelhandelsgeschäften, Gastronomiebetrieben, Hotels und Freizeiteinrichtungen ist nicht oder nur eingeschränkt möglich. Flohmärkte dürfen nicht durchgeführt werden. Alle Großveranstaltungen bleiben verboten.

Corona-Lockdown: Diese Einschränkungen gelten in Köln

Mathias Richling +++ Nachholtermin vom 14.3.2020

Datum:

Donnerstag, 08. April 2021 um 19:30

 
Location:

 
Adresse:

Aachener Str. 5 
50670 Köln

 
Webseite:
volksbuehne-rudolfplatz.de
 
Themen:
Kabarett in Köln
 
Schlagwörter:
Kabarett
 
Künstler:
Mathias Richling
 
Eingetragen von:
Volksbühne am Rudolfplatz
 
Mathias Richling +++ Nachholtermin vom 14.3.2020
Hochgeladen von: Volksbühne am Rudolfplatz
Quelle: Lanju Design

Mathias Richling +++ Nachholtermin vom 14.3.2020

Nachholtermin der Vorstellungen vom 14. März 2020 (16 Uhr und 20 Uhr):

Die Vorstellungen von Mathias Richling vom 14.3.2020 (16 Uhr + 20 Uhr) werden zu einer Vorstellung zusammengelegt und am 8. April 2021 um 19.30 Uhr nachgeholt. Aus organisatorischen Gründen (feste Sitzplätze), behalten die Karten für die 20 Uhr Vorstellung vom 14.3.2020 ihre Gültigkeit.
Karteninhaber der 16 Uhr Vorstellung vom 14.3.2020 erhalten ihre Karten erstattet und können für den Nachholtermin am 8.4.2021 um 19.30 Uhr neue erwerben. Wer seine Karten über Kölnticket erworben hat (online oder über die Hotline) wird automatisch von Kölnticket informiert.
Wenn Sie Ihre Karten an einer VVK-Stelle erworben haben, wenden Sie sich bitte direkt an diese.
Wenn Sie Ihre Karte an unserer Theaterkasse im Foyer erworben haben, melden Sie sich bitte per E-Mail an info@volksbuehne-rudolfplatz.de

Wir bitten eventuelle Umstände zu entschuldigen.

____________________________________________

Mathias Richling wartet nicht auf Silvester; er zieht jetzt schon jetzt die Bilanz eines ereignisreichen und auch an Jubiläen gesegneten Jahres. Hilfreich sind dabei wie immer Politiker nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus dem bösen Ausland, wo sich Populisten und Diktatoren ins Fäustchen lachen über unsere (hoffentlich) für Menschenrechte und Grundgesetz sensibilisierte Gesellschaft.

Mathias Richling malt ein Bild von diesen und jenen, wörtlich und auch parodistisch. Leonardo da Vinci würde vor Neid erblassen.
Ach so, der tritt in seinem Jubiläumsjahr (500. Todestag) auch bei Richling auf. Lassen Sie sich von Richling erklären, wie der Vitruvianische Mensch im Raster der sozialen Netzwerke gefangen ist. Und mehr…

REGIE und BÜHNENBILD: Günter Verdin
Achtung: Kein Einlass nach Beginn!