• Home
  • Fr, 15. Nov. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Tageskalender

Rheinenergie

cinema romantics - Konzert und Lesung im Filmclub 813 e.V.

Popsongs und Texte über Romy Schneider, Grace Kelly, Marilyn u.a. Filmikonen vo

Datum:

Freitag, 18. Oktober 2019 um 20:00

 
Location:

 
Adresse:

Hahnenstraße 6
50667 Köln

 
Themen:
Konzert in Köln
 
Eingetragen von:
Rosanna D'Ortona
 
cinema romantics - Konzert und Lesung im Filmclub 813 e.V.
Hochgeladen von: Rosanna D'Ortona
Quelle: Cécile Dupaquier, Berlin.

cinema romantics - Konzert und Lesung im Filmclub 813 e.V.

Popsongs über Romy Schneider, Grace Kelly, Marilyn und andere Filmikonen vor der Kinoleinwand. Zwischendurch Lesung von Interview- und Quellentexten zu einigen dieser Schauspielerinnen.

Vocals & Tasten: Zero Solaris
Vocals & Gitarre: Graf Tati
Lesung: Miss Django
Drums: Anakin Sender

Filmclub 813 e.V. _ 18.10.2019_ 20:00 Uhr
Kino 813 in der BRÜCKE, Hahnenstr. 6, 50667 Köln
Eintritt: 6,13 €

Mit freundlicher Unterstützung
der Bezirksvertretung Köln Innenstadt,
dem Kulturamt der Stadt Köln und dem Filmclub.

cinema romantics ist ein Abend, an dem Songs über Filmschauspielerinnen und ihre Rollen live vor der leeren Kinoleinwand gespielt werden, mehrmals unterbrochen durch eine Lesung, bei der eben diese Frauen in Form von Interview- und Quellentexten selbst zu Wort kommen.

Miss Django liest die Texte und das Publikum versinkt im Kinosessel, hört der Musik und den vorgelesenen Texten zu. Miss Djangos Stimme schafft es, die Filmszenen im Gedächtnis wieder aufblitzen zu lassen. Die Erinnerung, der eigene Film wird abgespielt und auf die leere Leinwand projiziert. Das Kino wird zu einem Bühnenbild für das Kino.

Graf Tati (Berlin) gibt sich nach längerem Abtauchen gemeinsam mit dem Kölner Sänger und Multiinstrumentalist Zero Solaris wieder die Ehre. Sie schreiben deutsche, englische und französische Elektropop-Songs. Anakin Sender am Schlagzeug trägt die Stücke durch sein raffiniert zurückhaltendes Schlagzeug. Die Songs verbinden den Seelen-Blues der Kinodramen mit der hellen Romantik der endlosen Film-Sandstrände - schnelle Cabrios kurven die Küste entlang, der Lippenstift verschmiert und die Blicke verweilen.

Biografisches
Oliver Bedorf, *1968, ist Musiker und Schauspieler. Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart war er unter anderem am Staatstheater Meiningen tätig. Später Zusammenarbeit mit dem Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und eigene interdisziplinäre,
ortsbezogene Musikprojekte. Oliver hat bisher unter anderen mit Stefan Kaegi/ Rimini Protokoll, mit Niobe, mit der Band Wolke, mit Gudrun Lange, mit Drama Köln und mit Graf Tati zusammen gearbeitet. 2018 wurde die Musikperformance "waschen schneiden hören" durch das Kulturamt der Stadt Köln und den Musikfonds e.V. gefördert.
www.oliverbedorf.de

Rike Joeinig ist geboren und aufgewachsen in München. Ihre
Schauspielausbildung absolvierte sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Engagements am Stadttheater Hildesheim und dem Theater der Jungen Generation Dresden. Seit 2004 in Berlin freischaffend, Vorstellungen in Linz, Dresden, Erfurt, Zwickau, Schleswig und Potsdam. Verschiedene Film- und Fernsehproduktionen.

Graf Tati *in den sechziger Jahren, ist Musiker und Autor. Studium der Anglistik, Germanistik und Politikwissenschaft in Freiburg und Köln. Seit Mitte der achtziger Jahre Sänger-Songwriter, Gitarrist und Bassist. Zahlreiche Veröffentlichungen bei Labels (u.a."Panamaformat" und "Graf Tati", apricot records), Musikproduktionen für Fernsehen (u.a. WDR/GFF), Kurzfilme und Aufführungen. Autor von Fotoromanen (u.a. Stadtrevue Köln) sowie des Kindercomics KNAX (Sparkassenverlag). Initiator der Compilation-CD "10 Jahre Club49" und Organisator des gleichnamigen Festivals in Berlin.
www.cargocollective.com/graftati

Heiko Strömann, *1975, ist Multi-Instrumentalist und Songwriter. Nach seinem geistes- und musikwissenschaftlichen Studium folgte eine langjährige berufliche Tätigkeit in der Fernsehbranche (Sounddesign, Schnitt, Musikrecherche), ein Songwriter-Vertrag bei Universal, die musikalische Leitung mehrerer Kinder- und Schüler-Trommelgruppen, sowie Ausflüge in die Theater-, Fernseh- und Filmmusik (u.a. Score zum Kinofilm 'Match me!' von Lia Jaspers). Seit 2016 ist er als privater Musiklehrer aktiv. Als Songwriter, Sänger, Gitarrist, Schlagzeuger und Produzent wirkt(e) er bei zahlreichen Bands und Album-Produktionen mit (u.a. The Blurry Empire, Veras Kabinett, Any Tom Sender).