• Home
  • Sa, 15. Aug. 2020
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Tageskalender

Rheinenergie

WICHTIGE INFO: Wegen der Coronapandemie sind bis einschließlich 31. Oktober 2020 alle Großveranstaltungen verboten. Solltet ihr kleinere Veranstaltungen, Gastronomiebetriebe oder andere Locations besuchen, informiert euch bitte zuvor über die dort geltenden Regeln und Hygienemaßnahmen.

Nach dem Abi ist vor dem Chillen

Ulrike Bartholomäus über die große Orientierungslosigkeit nach der Schule

Datum:

Donnerstag, 19. September 2019 um 20:00

 
Location:

 
Adresse:

Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln

 
Webseite:
stadt-koeln.de
 
Eintritt:
8 Euro, Kinder und Jugendliche frei!
 
Schlagwörter:
Jugendliche, buch, Schule
 
Künstler:
Ulrike Bartholomäus
 
Eingetragen von:
Stadtbibliothek Köln
 
Nach dem Abi ist vor dem Chillen
Hochgeladen von: Stadtbibliothek Köln
Quelle: © Berlin Verlag

Nach dem Abi ist vor dem Chillen

Der Übergang von der Schule in Ausbildung und Studium läuft in
G8-Zeiten nicht mehr rund - in den Familien spielen sich Dramen
ab. Die Autorin Ulrike Bartholomäus hat ein höchst amüsantes wie
auch kenntnisreiches Sachbuch über Jugendliche im nachschulischen Koma und ihre verzweifelten Eltern geschrieben. Für "Wozu nach den Sternen greifen, wenn man auch chillen kann?" (Piper) hat die Wissenschaftsjournalistin bei PädagogInnen, ÄrztInnen, und WissenschaftlerInnen recherchiert und zahlreiche junge Menschen begleitet, die länger für ihre Orientierungsphase gebraucht haben. Die Autorin liefert damit das Porträt einer Generation zwischen Sinnsuche, Studienfachfindung, Verweigerung und Aufbruch ins Unbekannte.

Ulrike Bartholomäus, geboren 1965, arbeitet als Wissenschaftsjournalistin und schreibt über die Themen Medizin, Politik und Kommunikation. Sie war als Redakteurin für "Focus" im Ressort Forschung tätig und arbeitet heute als Autorin für verschiedene Medien. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie in Berlin. Sie hat eine 19-jährige Tochter und weiß, wovon sie spricht.