• Home
  • Do, 24. Okt. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Tageskalender

Rheinenergie

Gastspiel: Acht

Theaterstück von Mirza Metin

Datum:

Freitag, 05. Juli 2019 um 20:00

 
Location:

 
Adresse:

Platenstr. 32
50825 Köln

 
Telefon:
0221 170 98 260
 
Webseite:
uraniatheater.de
 
Künstler:
Tugsal Mogul, Hircan Demir, Mirza Metin
 
Eingetragen von:
URANIA Theater
 
Gastspiel: Acht
Hochgeladen von: URANIA Theater
Quelle: Agentur

Gastspiel: Acht

Bin ich ein Hund? Oder bin ich ein Mensch? Oder doch ein Geist?"
Es ist eine Geschichte über Freiheit - von dem Hund ‚Acht‘ und dem Mann ‚Mem‘, der sich wie ein Hund fühlt. Die Wege von Acht und Mem kreuzen sich in einem Wald. Der eine floh vor dem Bürgermeister und dessen Hass vor Hunden. Der andere floh vor den Menschen, die alles Andersartige hassen. Beide begeben sich gezwungenermaßen auf eine Reise. Sie erreichen die Grenze eines anderen Landes und werden dort gefangen genommen. Acht wird in ein Tierheim gesteckt und Mem in ein Menschenheim. Doch ihre Reise endet nicht an diesem Punkt. Acht wird von einer Familie adoptiert. Mem, der für nicht "normal" gehalten wird, stecken sie in eine Anstalt (Klapsmühle).
Was danach passiert? Das erzählt uns Jemand auf einer Party für Hunde, der ein Hund, ein Mensch oder vielleicht ein Geist sein könnte.

Schauspiel: Tu?sal Mo?ul, Künstlerische Leitung & Regie: Mirza Metin, Dramaturgie: Hicran Demir, Autor: Mirza Metin
Gefördert durch die Kunststiftung NRW

Mirza Metin studierte Tanz und Musik an der staatlichen Kunsthochschule ITÜ und Theaterkritik und Dramaturgie an der Universität Istanbul. Von 1994 bis 1999 und 2001 bis 2003 erhielt er im Theater Teatre Jiyana Nu in Istanbul seine Theaterausbildung und gehörte zum Schauspiel-Ensemble. Von 2003 bis 2008 arbeitete er als Schauspieler, Schauspiellehrer und als Leiter des Theater Seyr-i Mesel Istanbul. 2010 gründete er das Theaterensemble ?ermola Performans. Für seine Arbeiten erhielt er Auszeichnungen mehrerer Institutionen.
Mit Frank Heuel, künstlerischer Leiter des Bonner fringe ensemble, arbeitete er von 2016 bis 2018 in Istanbul und in Bonn zusammen. Es entstanden die Stücke "Zwischenhalt" und "Anziehungskräfte". 2017 war Mirza Metin einer der Autoren der Veranstaltung "Welt/Bühne - Plattform für internationale Dramatik" in München. Sein Stück "Hungry Dogs / Aç köpekler" wurde 2017 zum PEN World Voices International