• Home
  • Do, 30. Jun. 2022
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
koeln.de

Tageskalender

Rheinenergie
WICHTIGE INFO: Wegen der Coronapandemie gibt es weiterhin Einschränkungen in Köln.

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Köln und NRW

Etta Scollo

Datum:

Mittwoch, 04. Dezember 2019 um 20:00

 
Location:

 
Adresse:

Goetheplatz 11
99423 Weimar

 
Themen:
Konzerte in Weimar
 
Schlagwörter:
Konzert
 
Künstler:
Etta Scollo
 
Eingetragen von:
eventim
 
Etta Scollo
Hochgeladen von: eventim

Etta Scollo

In ihrer aktuellen Musikproduktion widmet sich Etta Scollo dem Thema der Veränderung. Jeder Veränderung in unserem Leben geht ein innerer Schritt voraus, den wir immer ganz alleine gehen müssen. Etta Scollo singt von Situationen, die sie in den letzten Jahren selber erlebt hat oder von anderen erzählt bekommen hat.

Von vielen Kritikern wird die in Berlin lebende Musikerin Etta Scollo als die Stimme Siziliens bezeichnet. In ihrem aktuellen Programm entführt sie ihr Publikum mit ihrem eigenen Stil, der irgendwo zwischen sizilianischer Tradition, Avantgarde, Jazz und Chanson liegt, in andere Welten.

Etta Scollo:

Die sizilianische Sängerin, Musikerin und Komponistin Etta Scollo ist für ihre enorme Vielseitigkeit und für die sorgfältige Dramaturgie ihrer Programme ebenso bekannt wie für die Schönheit ihrer markanten Stimme. Ihre Laufbahn begann 1983 beim Diano Marina Jazz Festival, bei dem sie vom Komponisten Giorgio Gaslini mit dem Ersten Preis ausgezeichnet wurde. In der Folge arbeitete Etta Scollo parallel zu ihrem Studium am Wiener Konservatorium mit renommierten Musikern der Blues- und Jazz-Szene. Als sie ihren Lebensmittelpunkt nach Deutschland verlagerte, nahm auch ihre Karriere eine neue, ernsthafte Wendung: Neben Filmmusiken (wie die Komposition des Liedes I tuoi fiori für den Film Bad Guy von Kim Ki-Duk) und Studioalben (Blu, Il bianco del tempo, Casa) entwickelte sie ein großes Interesse an der traditionellen Musik ihrer Heimat, das sich in Programmen wie dem vielfach ausgezeichneten Canta Ro der sizilianischen Volkssängerin Rosa Balistreri gewidmet und in Il fiore splendente einer Hommage an die arabisch-sizilianischen Dichter des 9. bis 12. Jahrhunderts zeigt.

In der jüngeren Vergangenheit war Etta Scollo als Darstellerin (Helena in Faust II, Deutsche Kammerphilharmonie; Alice in Alice im Wunderland, Teatro Massimo Palermo) sowie als Komponistin (Bearbeitung von Rigoletto, Neuköllner Oper) im Bereich des Musiktheaters zu erleben. Zugleich entstanden eine Fülle von CDs, die jüngste Il passo interiore wurde 2018 veröffentlicht. Viele ihrer Kompositionen basieren auf literarischen Vorlagen, so Lunaria nach dem gleichnamigen Roman des Schriftstellers Vincenzo Consolo oder das Oratorium La Catastrfa nach dem gleichnamigen Buch des Journalisten Paolo Di Stefano über das Grubenunglück im belgischen Marcinelle.

Und mit Projekten wie Lampedusa 361 über die Gräber ertrunkener Bootsflüchtlinge auf Sizilien erweist sich Etta Scollo immer wieder als politische Künstlerin mit hellwachem sozialen Gewissen.

Zur 100-jährigen Entstehung der Geschichte vom Soldaten und zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges schlüpft Etta Scollo in die Rolle eines cuntastorie, eines sizilianischen Geschichtenerzählers.