• Home
  • Mi, 26. Jun. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Tageskalender

Rheinenergie

Nashville Vibes presents: Lindsay Ell plus special guests

Datum:

Mittwoch, 06. März 2019 um 20:00

 
Location:

 
Adresse:

Luxemburger Straße 32
50674 Köln

 
Eintritt:
ab 20.00
 
Künstler:
Nashville Vibes
 
Eingetragen von:
eventim
 
Nashville Vibes presents: Lindsay Ell plus special guests
Hochgeladen von: eventim

Nashville Vibes presents: Lindsay Ell plus special guests

Country-Hype schwappt nach Deutschland:
NASHVILLE VIBES Konzertreihe
bringt den legendären Sound der Music City in vier Metropolen

NASHVILLE VIBES ist eine brandneue Konzertreihe, die Brand, unter der ab März 2019 die zukünftigen Country-Musik-Tourneen von Semmel Concerts stattfinden werden. Die erste NASHVILLE VIBES Konzertreihe wird erstmals im Anschluss an das C2C Festival live zu erleben sein. In vier deutschen Metropolen werden Country-Stars und Newcomer der Country-Szene mit einem Live-Akustik-Set in intimer Club-Atmosphäre begeistern. Dazu gehören zum Auftakt: LINDSAY ELL, LAUREN JENKINS, LOGAN MIZE sowie TWINNIE.

Damit läutet NASHVILLE VIBES eine noch nie dagewesene Country-Konzertreihe ein, die auch in Zukunft mit den weltweit besten Country-Musikern auf Deutschlands Bühnen wiederkehren wird und an jedem Konzertabend mehrere Künstler präsentiert.

Country ist heute populärer denn je und dank Plattformen wie YouTube, Spotify, Instagram und Netflix schon längst nicht mehr nur in Amerika angesagt. Deutschland steht auf den modernen Country-Sound aus Nashville und will mehr davon! Besonders bei den jungen Künstlern verschwimmen die Grenzen zwischen Pop und Country immer mehr, wie bereits Taylor Swift, Miley Cyrus und Justin Timberlake unter Beweis stellten. Ob auf der Kinoleinwand mit Filmen wie A Star Is Born, mit viralen Fashiontrends wie den Cowboyboots oder bei Musikfestivals, wie dem populärsten europäischen Festival, dem C2C: Country to Country, das nach dem riesigen Erfolg in England im März 2019 erstmals auch Deutschland-Premiere in Berlin feiert.

Die Music City Nashville im US-Bundestadt Tennessee hat ihren Namen wahrlich verdient, die weltweit bekannte Countrymusik-Hochburg ist nicht nur Geburtsstätte zahlreicher Country-Ikonen, sondern auch Austragungsort der wichtigsten Musikauszeichnung des Genres, den Country Music Association Awards. Bei den 52. CMA Awards im November 2018 wurde kein Geringerer als Superstar Keith Urban, Headliner beim C2C Festival in Berlin, zum Entertainer des Jahres gekürt. NASHVILLE VIBES holt jetzt den einzigartigen Spirit der berühmten Country-Stadt, in der Musikgeschichte geschrieben wird, unsterbliche Songs geboren und Träume wahr werden, nach Deutschland.

Bei der ersten NASHVILLE VIBES Konzertreihe stehen unter anderem bekannte Country Stars, wie LINDSAY ELL, in den Startlöchern. Sie ist eine erfahrene Musikerin, einzigartige Sängerin und Songwriterin, die mit dem CMT Music Award 2016 und mehrfach mit dem kanadischen Country Music Award nominiert wurde. Ihre derzeitige Single Criminal ist der Most Added-Song des US Country Radio. An Bord der NASHVILLE VIBES ist auch die aufstrebende und heiß begehrte Newcomerin LAUREN JENKINS, die seit ihrem 15 Lebensjahr tourt. Laurens ungefilterte Texte und unverkennbar authentische Stimme vermischen sich mit den traditionellen Country-Wurzeln. Die New York Times, Billboard, Rolling Stone und Pandora sowie viele weitere Medien bescheinigen, dass Lauren Jenkins eine Künstlerin ist, die man im Auge behalten sollte. Ein weiterer Headliner ist der aus Clearwater, Kansas, stammende und talentierte Singer-Songwriter LOGAN MIZE, dessen Song Aint Always Pretty 2018 bereits 30 Millionen Streams auf Spotify verzeichnete. Die Künstlerin TWINNIE erhält besonders viel Anerkennung für ihre außergewöhnlichen, Geschichten-erzählenden Songs, die vom Countrysound durchdrungen sind.

London und UK erlebte in den letzten fünf Jahren einen regelrechten Country-Boom mit dem C2C-Festival. Ob es an den lebensnahen Texten oder am fesselnden Gitarrensound liegt, das junge Europa scheint nicht genug davon zu bekommen. Das amerikanische Musikgenre hat sich mit der Zeit durch viele Einflüsse verschiedener Musikrichtungen, wie dem Rock- und Pop weiterentwickelt und ist heute fester Bestandteil der Jugend-Pop-Kultur. Ein Trend, der nun auch endlich in Deutschland ankommt.