• Home
  • Di, 26. Mär. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Tageskalender

Rheinenergie

Führung: „August Sander: Meisterwerke – Photographien aus ‚Menschen des 20. Jahrhunderts’”

sowie „Hugo Erfurth – Bildnisse” und „Francesco Neri – ,Farmers'“

Datum:

Sonntag, 13. Januar 2019 um 15:00

 
Location:

 
Adresse:

Im Mediapark 7
50670 Köln

 
Telefon:
0221 888 95 300
 
Webseite:
photographie-sk-kultur.de
 
Eintritt:
7,50 €, erm. 5 € inkl. Ausstellungseintritt
 
Schlagwörter:
Sachlich Dokumentarische Fotografie, Portraitfotografie, Ausstellung
 
Künstler:
August Sander, Hurgo Erfurth, Francesco Neri
 
Eingetragen von:
SK Stiftung Kultur
 
Führung: „August Sander: Meisterwerke – Photographien aus ‚Menschen des 20. Jahrhunderts’”
Hochgeladen von: SK Stiftung Kultur
Quelle: August Sander: Jungbauern, 1914. © Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur – August Sander Archiv; VG Bild-Kunst, 2018

Führung: „August Sander: Meisterwerke – Photographien aus ‚Menschen des 20. Jahrhunderts’”

Mit "Menschen des 20. Jahrhunderts", seinem berühmtesten Werkkompendium, wollte August Sander (1876-1964) nichts weniger als die Gesellschaft seiner Zeit am Beispiel unterschiedlicher Berufsgruppen und Menschentypen dokumentieren. Bilder wie die "Jungbauern" (1914) oder der "Konditor" (1928) sind mittlerweile zu photographischen Ikonen geworden. Die Ausstellung präsentiert eine repräsentative Auswahl von über 150 Originalabzügen. Der überwiegende Teil stammt aus hauseigenen Beständen, wertvolle Leihgaben aus verschiedenen Museen und Privatsammlungen konnten hinzugezogen werden.

Hugo Erfurth (1874-1948) spezialisierte sich auf Portraits, die er zunächst vor allem im Kreis seiner Familie umsetzte. Doch bald schon widmete sich der Photograph Bildnissen von Bürgerschaft und Adel, von Militär und Künstlern, die ihn für seine kunstphotographisch komponierten Individualbildnisse schätzten.
Mit diesem Projekt findet die 2018 gestartete Zusammenarbeit zwischen der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur und dem LVR-LandesMuseum Bonn ihre Fortsetzung.

2009 hat Francesco Neri (Jg. 1982) begonnen, sich mit der ländlich-bäuerlichen Welt seiner Heimatregion im Norden Italiens photographisch auseinander zu setzen, bevorzugt im Bereich des Portraits. Entstanden sind einfühlsam präzise Bildnisse von Bäuerinnen und Bauern, die er in deren Wohn- und Arbeitsumfeld photographiert hat. Mit rund 70 Aufnahmen wird die mit dem August-Sander-Preis 2018 prämierte Serie "Farmers" erstmals in diesem Umfang gezeigt.