• Home
  • Mi, 22. Mai. 2019
  • Stadtplan
  • Verkehr
  • KoelnMail
  • Newsletter
  • DE | EN
koeln.de

Tageskalender

Rheinenergie

Martin Walser, die deutsche Schuld und die jiddische Literatur

Datum:

Dienstag, 05. Mai 2015 um 19:30

 
Location:

 
Adresse:

Wallrafplatz 
50667 Köln

 
Webseite:
literaturhaus-koeln.de
 
Eintritt:
12,80 € / ermäßigt: 9,50 €
 
Künstler:
Bernt Hahn, Manuela Reichart, Martin Walser
 
Eingetragen von:
Literaturhaus
 
Martin Walser, die deutsche Schuld und die jiddische Literatur
Hochgeladen von: Literaturhaus
Quelle: Karin Rocholl

Martin Walser, die deutsche Schuld und die jiddische Literatur

Martin Walser hat sich in den letzten Jahren mit der jiddischen Literatur auseinandergesetzt.
Nun hat er einem ihrer wichtigsten Vertreter, Sholem Yankev Abramovitsh (1835-1917) mit dem Aufsatz Shmekendike Blumen (Rowohlt) ein begeistertes Denkmal gesetzt. Martin Walser entdeckt hier einen großartigen Autor und will diese Lektüreerfahrung mit uns teilen! Diese Entdeckung sowie die lang anhaltende Beschäftigung Martin Walsers mit dem Verhältnis der Deutschen zum Holocaust - dieses Frühjahr in dem Band Unser Auschwitz. Auseinandersetzung mit der Deutschen Schuld (ebenfalls Rowohlt) dokumentiert - soll im Gespräch mit der Kulturjournalistin Manuela Reichart thematisiert werden. Bernt Hahn liest Auszüge aus dem Werk Sholem Yankev Abramovitshs.

Veranstaltungspartner: WDR3